1. Oktober 2019

Sophies

30Minuten PFEFFER kennt ihr normalerweise herzhaft und zum Mittagessen – aber was, wenn wir auch mal richtig Lust auf etwas Süßes haben? 30Minuten PFEFFER goes zuckrig! Wir erkunden ab sofort auch die Cafés und Bäckereien für euch!


„Richtig leckere Kuchen in toller Atmosphäre!“
– Tim von OsnabrueckBESTEN.de

Unser erster Ausflug ins Land der Torten und Sahnehäubchen führt uns ins neue Café Sophie. Ehemals Leär ist nämlich vor kurzem zu Sophies geworden – ein neues Gesicht mit altem Charme. Wer gemütlich Kaffee und Kuchen schnabulieren möchte, ist in diesem zauberhaften Café gut aufgehoben.

Wir spazieren an einem lauen Herbstnachmittag ins Café. Dunkles Holz gepaart mit hellen Wänden, bunten Glaslampen und frischen Blumen bilden eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. Die fleißigen Bienen hinter dem Tresen bedienen eine lange Schlange Hungriger. Wir reihen uns ein und bewundern die kleinen und großen Leckereien in der Auslage. Natürlich bietet das Sophies auch Brötchen, Brot und Torten – echte Hingucker sind allerdings die bunten Macarons und kleinen Petit Fours.

Den Einfluss der französischen Küche zaubert das Team vom Sophies schon lange auf den Teller. Mit „Tante Sophies Backstube“ sind Yvonne Kühne und Winfried Hanekamp seit 2013 unterwegs. Sie verkaufen die kleinen Kunstwerke aus zwei himmelblauen Citroen-HY-Verkaufswägen aus den 70er Jahren. Diese werden auch weiterhin auf den Osnabrücker Wochenmärkten stehen und die Sophies-Fans mit frischen Backwaren versorgen. Das Café in der Krahnstraße ist nun eine charmante Erweiterung ihrer Backwelt.

Tim bestellt sich einen Mousse au Chocolat-Traum und ich ein sahnig-frisches Kuchenstück mit fruchtigem Himbeer-Topping. Das Besondere daran: bei der Herstellung achtet das Sophies-Team auf die Verwendung von Rohstoffen aus der Region. Außerdem werden keine Farbstoffe, künstliche Aromen oder Backtriebmittel verwendet – von Konservierungsstoffen ganz zu schweigen. Unsere beiden Kuchenstücke sind demnach ganz natürliche Kalorienbomben.

Bei Sophies kann man also ohne schlechtes Gewissen naschen! Dazu gibt es einen cremigen Kaffee und ein heißes Glas Tee. So kann man den Herbst genießen!

Zur Website

 

– Entdeckt von Tim und Corinna von OsnabrueckBESTEN.de –
[Unbezahlte Werbung]