Skip to main content

Kaffee Partner

Kontakt

Kaffee-Partner-Allee 1, 49090 Osnabrück, Deutschland.

Felix-Nussbaum-Haus

Kontakt

Lotter Str. 2, 49078 Osnabrück, Deutschland.

Hasehaus

Kontakt

Neumarkt 1a, 49074 Osnabrück, Deutschland.

OsnabrückHalle

Kontakt

Schlosswall 1-9, 49074 Osnabrück, Deutschland.

NOZ Medienzentrum

Kontakt

Breiter Gang 10-16, 49074 Osnabrück, Deutschland.

L+T

Kontakt

Große Straße 27 - 32, 49074 Osnabrück, Deutschland.

THEATER OSNABRÜCK

Kontakt

Domhof 10/11, 49074 Osnabrück, Deutschland.

LEDENHOF

Kontakt

Am Ledenhof, 49074 Osnabrück, Deutschland.

SCHLOSS OSNABRÜCK

Kontakt

Neuer Graben 29, 49074 Osnabrück, Deutschland.

Die besten Architekturwerke in Osnabrück

Wer an Kunst denkt, denkt in erster Linie an Gemälde, Farben, Pinsel und Leinwände. Doch wahre Kunst begegnet uns auch jeden Tag auf den Straßen Osnabrücks – in Form von Mörtel, Beton, verschiedensten Baumaterialien, Formen, Farben und vor allem Ideen von genialen Menschen. Die Rede ist von Architektur. Wohnen ist schon lange nicht mehr nur zweckmäßig. Gebäude prägen durch ihre äußere Erscheinung das Stadtbild enorm und fungieren als wichtige Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten und Aushängeschilder einer Stadt.

Aufgrund dessen begleitet die Architektur unsere Gesellschaft schon seit vielen Jahrhunderten, wobei immer bestimmte Merkmale der Bauweise in den jeweiligen Epochen dominieren. So findet ihr in Osnabrück unter anderem moderne und innovative Bauwerke, die unsere Stadt in neuem Glanze erstrahlen lassen. Diese “moderne Architektur” zeichnet sich durch Asymmetrie, Verzicht auf repräsentative Details und kubistische Elemente aus. Ganz im Gegenteil zu unseren Zeitzeugen aus anderen Epochen, die aus dem normalen Stadtbild herauszufallen scheinen. Die Stile reichen dabei über Barock, Jugendstil bis zur Weserrenaissance. Die Materialien der Bauwerke dieser Zeiten wurden in sehr schwungvolle Elemente, verspielte Details und symmetrische Formen verbaut.

Doch gerade diese scheinbaren “Systemausbrecher” sind es, die Blicke einfangen, Geschichten erzählen und sowohl Besucher als auch Alteingesessene mit auf eine Reise durch die Zeit nehmen. Und so sind es neben den Menschen vor allem auch die Gebäude, die eine Stadt lebendig werden lassen. Wir zeigen euch, welche Bauwerke in Osnabrück leben und durch welche Bauwerke Osnabrück lebt – manche davon gibt es erst seit Kurzem, andere wiederum schon länger als ein jeder von uns.

Eversburg

Kaffee Partner

Das beeindruckende Bauwerk, das viele Deutungsvarianten offenlässt, ist, passend zum Unternehmen, vom Kaffee inspiriert. Die geschwungenen Elemente in Weiß und Brauntönen verleihen dem gigantischen Gebäude eine fließende Leichtigkeit. Mit seinen kunstvollen, geometrischen Zügen erinnert es mehr an eine Skulptur als an ein Bauwerk. Doch die Interpretationsfreiheit war vom Osnabrücker Ingenieurgemeinschaftsunternehmen igk Krabbe ebenfalls beabsichtigt. Also, ob Kaffee, Kreuzfahrtschiff oder futuristisches Raumschiff, bei einem werden sich wohl alle einig sein: Ein wahrlich einzigartiges und besonderes Meisterwerk!

Weststadt

Felix-Nussbaum-Haus

Im Inneren des Felix-Nussbaum-Hauses befinden sich gesammelte Werke des gleichnamigen Osnabrücker Künstlers. Dabei fällt das Museum bereits von außen als Kunstwerk auf. Es entstand 1994 in Folge einer Erweiterung des Kulturgeschichtlichen Museums durch den Neubau des amerikanischen Architekten Daniel Libeskind. Durch die Überschneidungen der Gebäudeteile, die verschiedenen Materialien und Glaselemente entsteht beim Betrachter der Eindruck von Zersplitterung und Zerrissenheit. So gelingt dem Gebäude die Meisterleistung, das Leben und die Werke Nussbaums räumlich darzustellen.

Innenstadt

Hasehaus

Das als Geschäfts- und Gastronomiegebäude fungierende Bauwerk setzt moderne und zugleich ökologische Impulse mitten im Herzen von Osnabrück. Es besteht aus den beiden Komplexen “Haseturm” und dem dahinter liegenden “Hasewall”, die durch die verschiedenen Fassaden-Variationen aus Naturstein und Glas aus jeder Perspektive eine neue Form anzunehmen scheinen. Die vertikale Fassadenbegrünung wertet das Gebäude nicht nur optisch auf, der “Vertical Garden” speichert auch Wasser, spart Energie, senkt die Umgebungstemperatur, absorbiert CO² und isoliert das Gebäude. Eine imposante Erscheinung!

Innenstadt

OsnabrückHalle

Das Herzstück der Osnabrücker Veranstaltungen. Die Glasfassade umfasst mehrere Säle und Foyers in unterschiedlichen Größen. In den Glaselementen spiegeln sich abends oft bunte Lichter und lassen somit das gesamte Gebäude erstrahlen. Durch die durchsichtige Fassade lässt sich das rege und festliche Treiben im Inneren beobachten und die Stimmung dringt so bis auf die Straße durch. Also Achtung, falls ihr an der Stadthalle vorbeigehen solltet, könntet ihr sofort Lust bekommen, diesem anmutigen Ort einen Besuch abzustatten und einer der vielfältigen Veranstaltungen beizuwohnen.

Innenstadt

NOZ Medienzentrum

Der Neonschriftzug des NOZ-Medien-Logos strahlt über die Dächer Osnabrücks. Doch nicht nur die Höhe macht dieses Gebäude zu etwas Besonderem. Dieses Bauwerk scheint keine Grenze zum Himmel zu haben, sondern es verschmilzt gewissermaßen mit selbigem. Das schafft der imposante Turm durch eine Glasfassade, in der sich der Himmel mit seinen schönsten Farben, Wolken und Sonnenstrahlen spiegelt. Durch die Struktur der einzelnen Elemente wird der Himmel für den Betrachter somit in geometrische Quaderformen unterteilt. Ein atemberaubender Anblick, an dem man nicht einfach so vorbei gehen kann.

Innenstadt

L+T

Von außen wie von innen ein Highlight – das L+T Sporthaus. Die im Inneren brodelnde, einzigartige Hasewelle, ein Becken mit einer künstlichen entstehenden Brandung zum Indoor-Surfen, hat schon längst über Osnabrücks Grenzen hinaus Wellen geschlagen und lockt viele Besuchende von außerhalb in unsere schöne Hasestadt. Der futuristische, aus geometrisch glänzenden Formen bestehende Komplex aus 2018 trägt die Botschaft der innen angebotenen Waren und Attraktionen nach außen: Modernität, Innovation und Vielfalt.

Innenstadt

THEATER OSNABRÜCK

Das Gebäude mit Jugendstilfassade erzählt seinem Betrachter schon von außen, dass es drinnen Vielversprechendes zu sehen gibt. Mit schwungvollen Elementen, Ranken, Wellen, Pflanzen und Symbolmotiven steht es im Kontrast zum modernen Stadtbild und hebt sich damit deutlich als Kulturzentrum mit hochklassigem Veranstaltungsprogramm ab. So hat man schon beim Betreten des Gebäudes das Gefühl, in eine andere Welt und Zeit einzutauchen und noch tiefer in das Theater- oder Opernstück versinken zu können. Eine Kernsanierung, die voraussichtlich 2024/2025 vollzogen werden soll, wird bestimmt noch die ein oder andere Veränderung beinhalten – wir können also gespannt sein!

Innenstadt

LEDENHOF

Mit dem Ledenhof beherbergt Osnabrück einen Zeitzeugen im Stil der Weserrenaissance. Ursprünglich deutlich größer ist vom Palastgebäude nur noch das siebengeschossige Steinwerk sowie das farbig auffallende Palais mit Treppenturm übrig geblieben. In unserer heutigen Zeit fällt dieses Prachtstück dennoch auf! Zu seiner Zeit diente das Gebäude als Stadtpalais der Adelsfamilie von Leden. Durch stark gegliederte Schaufassaden, Ornamente und geschwungene Giebel sollte der Wohlstand der Adelsfamilie nach außen getragen werden. Auch eine Münzwerkstatt war dort zwischenzeitlich untergebracht, weshalb das Bauwerk auch als “Alte Münze” bekannt ist.

Innenstadt

SCHLOSS OSNABRÜCK

Seit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg beherbergt dieses Bauwerk nicht nur Bereiche der Universität, sondern auch einen Teil der Geschichte Osnabrücks. Früher als ein Repräsentationsbau für den Fürstbischof Ernst August I. errichtet, steht das Schloss heutzutage für Osnabrück. Der Prachtbau glänzt im prunkvollen Barockstil, welcher durch Symmetrie, geschwungene Formen und üppige Verzierungen gekennzeichnet ist. Außerdem umfasst dieser Komplex einen ebenso großzügigen Schlossgarten im Herzen Osnabrücks, in dem auch die Elemente der Symmetrie dominieren. Damit ist der Garten für viele OsnabrückerInnen ein Ort zum Verweilen.

Na, auf den Geschmack gekommen? Wir können uns auch nicht an den kunstvollen Meisterwerken satt sehen und verstehen oftmals nicht, wie es möglich war, diese aufwendigen Bauwerke zu errichten. Doch das macht es nur umso magischer. Beeindruckend, wie die Architektur sich im Laufe der Zeit gewandelt hat. Umso schwerer also zu entscheiden, welches der schönste Architekturstil ist. Jeder einzelne hat seinen ganz eigenen Charakter und versprüht eine einzigartige Atmosphäre. Wie schön, dass wir in Osnabrück so viele verschiedene Bauwerke aus unterschiedlichsten Epochen bewundern können und dass Geschichten, die Jahrhunderte voneinander entfernt sind, auf diese Weise gleichzeitig stattfinden.

Wir sind definitiv gespannt, was Osnabrücks zukünftige Bauprojekte noch so hergeben werden. Wer nicht so lange warten will, der sollte sich auch unbedingt unsere BESTEN Sehenswürdigkeiten angucken. Neben weiteren Bauwerken, die typisch für Osnabrück sind, gibt es viele besondere Orte in unserer Hasestadt, die ihr unbedingt gesehen haben solltet.