Skip to main content
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER

Dock 49

Am Osnabrücker Hafen macht die Eventlocation Dock 49 aus der Not eine Tugend. Was eigentlich als Raum für Geburtstage und Firmenfeiern gedacht ist, wird momentan jeden Donnerstag zum leckeren Pop-Up-Deli mit nur einem ausgefallenen Gericht auf der Speisekarte. Wir wollten einen Blick in das Dock 49 werfen und haben uns am LAUTEN Speicher auf Shakshuka und Bier verabredet.

Jeder Donnerstag ist Streetfood Thursday

Shak-was? Das Pfannengericht mit pochierten Eiern und Tomatensauce mag einem im ersten Moment Spanisch vorkommen, ist es aber gar nicht. Das Gericht kommt aus der nordafrikanischen und israelischen Küche und darf bei vielen beliebten Brunchspots kaum noch fehlen. Das Dock 49 holt dieses außergewöhnliche Frühstücksfood nun an einem ihrer “Streetfood Thursdays” nach Osnabrück und bietet es ganztägig an. Neben Poke Bowls, Pulled Pork Burgern und Langos reiht sich nun auch Shakshuka in die Reihen des Streetfoods ein, welches in der Eventlocation im August und September jeden Donnerstag angeboten wird. Einzige Konstanten des Konzepts sind die hausgemachten Bio-Fritten als Beilage und süße Churros mit Schokosoße als Dessert, welche man wirklich jeden Donnerstag dort genießen kann.

Das Dock 49 ist damit wöchentlich Anlaufstelle für diejenigen, die rund um den LAUTEN Speicher arbeiten oder im LEISEN Speicher ihre Büros haben. Die hellen Räume wirken sehr einladend und auf die Stühle aus hellem Holz, ausgestattet mit weißen Fellauflagen, möchte man sich in seiner Mittagspause direkt fallen lassen. Aus einer kleinen, aber ausreichenden Getränkeauswahl ist schnell eine frisch gezapfte Entscheidung getroffen und auch das Essen kommt schnell an den mit Schnittblumen dekorierten Holztisch. Nur hier merkt man ein wenig, dass das Dock 49 eigentlich kein normales Restaurant ist. Das Tagesgericht wird in Pappverpackungen gebracht, wie es nunmal bei Streetfood stets der Fall ist.

Wir lassen uns das Shakshuka schmecken. Es entpuppt sich als eine gelungene Abwechslung zu Pastagerichten oder Salaten, die normalerweise unsere Abende begleiten. Auch die Churros als Abschluss unseres Besuchs werden genüsslich verspeißt, während wir unser frisch gezapftes Bier genießen und damit den Abend ausklingen lassen. Die eigentliche Eventlocation hat nämlich an Donnerstagen bis 21 Uhr geöffnet, sodass man hier auch das Feierabendbier nach einem langen Bürotag genießen kann.

Das Dock 49 wird wohl zu unserem neuen donnerstäglichen Highlight, das durch immer wechselnde Gerichte auch niemals langweilig werden kann. Ein toller Ort, um Neues auszuprobieren und den Osnabrücker Hafen einmal ganz anders kennenzulernen.

Das könnte Euch auch interessieren


Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
Innenstadt

Snackwunder

Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unbezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER
unezahlte Werbung 30MinutenPFEFFER