19. August 2020

Doma Markt und Cafe

[unbezahlte Werbung] Habt ihr Lust auf ein wenig Abwechslung? Dann seid ihr im Doma Markt und Cafe wunderbar aufgehoben. Der weitläufige Laden, der osteuropäische Spezialitäten führt, lädt nicht nur zum ausgiebigen Lebensmitteleinkauf, sondern auch zum genüsslichen Schlemmen ein. Erlebt mit uns das bunte Buffet und die erfrischenden Getränke in einem neuen 30MinutenPFEFFER!

Doma heißt Zuhause und das merkt man sofort, wenn man in den frisch renovierten Laden eintritt. Viele Glühbirnen hängen von der Decke und lassen den Raum in warmem Licht erstrahlen. Die Sessel aus braunem Leder laden zum Niederlassen ein und jeder, der durch die große Tür tritt, wird direkt mit einem freundlichen Lächeln begrüßt. Zuhause heißt Beisammensein und das trifft auf die Atmosphäre im Doma gleichermaßen zu. Das Personal steht allen Kunden tatkräftig beiseite und weiß, jede noch so kleine Köstlichkeit BESTENS zu erklären. Wir bekommen eine ausgiebige Führung durch die Regalreihen, die mit osteuropäischen Snacks, verschiedenen Getränken, Milchprodukten und auch Tiefkühlwaren ausgestattet sind.

Die fachkundige Beratung, das gemütliche Ambiente und die Sauberkeit überzeugen auf Anhieb und zeigen, dass das Doma ein wahres Herzensprojekt ist. Die Doma-Familie weiß, wie sie ihre Kundinnen und Kunden so versorgen kann, dass kein Wunsch offen bleibt. Besonders beliebt seien gerade die tiefgefrorenen Teigwaren. Bei Doma gibt es nämlich von Pelmeni über Pierogi bis hin zu Wareniki alle Teigtaschen, die das osteuropäische und natürlich auch jedes andere Herz höher schlagen lassen

Doch im vorderen Bereich des Domas kann man nicht nur einkaufen, sondern es sich auch schmecken lassen. Das Buffet lockt mittags und abends die knurrenden Mägen der Besuchenden mit leckeren Salaten, viel frischem Gemüse und der ein oder anderen Teigtasche in das nagelneue Wohlfühlparadies. Neben Fisch und Fleisch entdecken wir auch viel Vegetarisches und den ein oder anderen Kuchen für den Dessertmagen. Wer will, kann diese süßen Leckereien dann direkt vor Ort bei einem Milchkaffee verspeisen oder sie für die Familie einpacken lassen, denn Teilen macht bekanntlich doppelt Spaß. 

Wir sind begeistert von dem frischen Angebot und konnten den Teller kaum voll genug bekommen. Eine wirkliche Empfehlung und eine gelungene Alternative zu Burger und Pizza in der Mittagspause.

-Entdeckt von Meike und Lea-Marie von OsnabrueckBESTEN.de-