Skip to main content
Werbung 30MinutenPFEFFER

Kakkoii Sushi Grill & Bar

Suchen wir die für uns kürzeste Strecke, liegen über 9.000 km Luftlinie zwischen Osnabrück und Japan. Das Land, aus dem das leckere Sushi stammt. Wusstet ihr, dass es Sushi offiziell seit dem 18. Jahrhundert gibt? Eine gefühlte Ewigkeit und seitdem ein sehr beliebtes und weit verbreitetes Gericht. Auch in Osnabrück ist das Sushi heiß begehrt. In der Großen Hamkenstraße, mitten in der Osnabrücker Innenstadt, bietet das Kakkoii Sushi Grill & Bar hervorragende japanische Spezialitäten an. Und da auch wir Sushi lieben, haben wir uns nach Feierabend direkt auf den Weg gemacht, um dem japanischen Restaurant einen Besuch abzustatten.

“À la Carte” oder “All you can eat”?

Beim Betreten des Restaurants können wir schon das japanische Flair spüren. Nachdem wir sehr freundlich von einer Kellnerin begrüßt wurden, dürfen wir uns trotz Reservierung einen Tisch aussuchen. Wir haben Glück, denn nur kurze Zeit später füllt sich das Restaurant immer schneller. Am auserwählten Platz angekommen, wird uns erklärt, wie Bestellungen bei Kakkoii aufgenommen werden. Zuallererst müssen wir uns bereits zwischen dem Essen à la carte oder dem beliebten “all you can eat”-Angebot entscheiden. Natürlich entscheiden wir uns für das “All you can eat”, denn so können wir die Karte einmal rauf und wieder runter probieren.

Das große Bestellen kann somit beginnen; und zwar mit dem IPad! Die Getränke werden allerdings bei den KellnerInnen bestellt. Und auch hier hat sich das Kakkoii ein ganz eigenes Konzept einfallen lassen: Auf jedem Tisch steht eine gelbe Lampe und sobald ihr Getränke bestellen oder einen anderen Wunsch äußern wollt, dreht ihr die Lampe und das Licht ändert sich von gelb auf rot. So wissen die KellnerInnen direkt Bescheid und kommen in Windeseile zum jeweiligen Tisch- eine wirklich tolle Idee, sowohl für Kunde und Kundin als auch für das Personal.

Bei der Bestellung der Speisen über das IPad können wir hier alles von köstlich aussehendem Sushi bis hin zu leckeren Mocchis mit Eisfüllung auswählen. Damit wir wirklich besonders viel probieren können, werden die Bestellungen in kleinen Portionen serviert. So dürfen wir ganz gemütlich nach und nach immer wieder neue Kreationen bestellen. Wir starten jedoch mit dem legendären Sushi in bester Qualität gefüllt mit frischem Lachs, Gurke, Avocado und Thunfisch, dazu ein Schälchen Edamame und einen ausgezeichneten Avocadosalat. In den nächsten Runden kommen zum Sushi noch leckere Frühlingsrollen, Tintenfischringe, Grünschalmuscheln und Grillspezialitäten, wie Spare Ribs, hinzu. Wie ihr also lesen könnt, gibt es bei Kakkoii nicht ausschließlich die frischen Sushirollen, sondern eine exklusive Auswahl an weiteren japanischen Spezialitäten. Zum Nachtisch gönnen wir uns eine Kugel Zitroneneis und frittierte Banane mit Honig – ein krönender Abschluss.

Cocktails & Co.

Bei Kakkoii Sushi Grill & Bar handelt es sich, wie der Name schon sagt, auch um eine Bar. Und was für eine Bar! Hier geht ein Cocktail nach dem nächsten über die lange, edle Theke. Denn zum leckeren Essen werden Getränke frisch und ganz nach eurem Gusto serviert. Ihr könnt zwischen Fassbieren, warmen Getränken, Spirituosen und Likören, Aperitifs, Cocktails, Longdrinks und Weinen wählen. Nach langem Überlegen haben wir uns schließlich für die japanischen Biere Asahi und Kirin entschieden – wenn schon japanisch, dann richtig! Und diese Entscheidung haben wir nicht bereut – auch japanische Biere schmecken nämlich hervorragend; sehr leicht und süffig im Geschmack.

Und wie sagt man so schön? “Das Auge isst bekanntlich mit!” Bei Kakkoii ist das der Fall, denn sowohl das Anrichten des Essens als auch die Einrichtung des Restaurants sind einfach zauberhaft. Die Wände des Kakkoii sind mit wunderschönen Malereien verziert. Die japanischen Zeichen und Koi-Karpfen am grauen Beton und die leise Musik im Hintergrund geben dem Restaurant seinen ganz eigenen Charme. Das alles sorgt für eine moderne und gemütliche Atmosphäre. Wir sind von unserem Besuch bei Kakkoii Sushi Grill & Bar begeistert und werden sicherlich wieder kommen. Muss es beim Mittagessen einmal etwas schneller gehen, gibt es dort sogar einen köstlichen Mittagstisch.

Das könnte Euch auch interessieren


Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER