Skip to main content
Werbung 30MinutenPFEFFER

Konditorei Bächstädt – Die Kalorienmanufaktur

Viele entdecken die Leidenschaft für das Backen vielleicht durch den ersten Rührkuchen, der auf einmal ganz ohne Hilfe funktioniert hat. Bei Lena Bächstädt war es allerdings direkt die Hochzeitstorte ihrer Schwester, die sie auf den sprichwörtlichen Geschmack gebracht hat. Zwei Jahre Ausbildung und eine Meisterprüfung später steht Lena nun in ihrer Konditorei Bächstädt in Osnabrück Eversburg und zaubert neben Hochzeitstorten auch Gebäck, das euer Wochenende versüßen kann. Wir dürfen für dieses 30MinutenPFEFFER eine von Lenas Kuchenboxen probieren und sind verblüfft von der großen Auswahl, die sich unter dem Deckel versteckt.

Von der Werkbank in die Backstube

Wenn man Lena in ihrer Backstube sieht, würde man nie glauben, dass der Job der Konditorin doch eher eine spontane Entscheidung der Osnabrückerin war. Ursprünglich absolvierte sie nämlich eine Ausbildung zur Tischlerin. Die Ausflüge in die heimische Backstube unternahm Lena damals ausschließlich für Freunde und Freundinnen, die etwas zu feiern hatten. Doch dass nur ein handwerklicher Beruf für Lena in Frage kam, stand schon immer fest. 2016 entschied sie sich also dazu, ihr neu entdecktes Hobby zum Beruf zu machen und begann relativ spontan ihre Ausbildung zur Konditorin. Lena merkte schnell, was sie an der Arbeit reizte und konnte bereits früh immer mehr Verantwortung übernehmen. Als eine der BESTEN in ihrem Jahrgang erhielt die frisch gebackene Konditorgesellin 2018 dann auch noch ein Stipendium für einen Meisterkurs. Während diesem begann sich auch Lenas Wunsch nach Selbstständigkeit zu festigen. “Zum einen sind die meisten Konditoreien an Bäckereien gekoppelt und so arbeitet man meist nachts. Das möchte ich einfach nicht mehr. Und zum anderen wollte ich mein eigenes Ding machen. Ich möchte individuell auf Kundenwünsche eingehen und gezielt abgestimmte Produkte herstellen; keine Massenware bzw 0815-Torten.”, erzählt uns Lena im Gespräch.

Ihre Kreativität bewies die Osnabrücker Konditorin bereits in ihrem Meisterstück. Passend zum Thema “Osnabrück – die Friedensstadt” thronte auf ihrem Ausstellungstisch ein Heger Tor aus weißer Schokolade neben einem riesigen Baumkuchen verziert mit dem Osnabrücker Rad. Drumherum sah man kleine Steckenpferde und Hasenohren und in der Mitte die Rathaustür – eine Hasestadt zum Anbeißen also. Das Meisterstück war für Lena sowohl ein krönender Abschluss für ihre Ausbildung als auch ein spannender Neuanfang in der eigenen Konditorei.
Im Hinterhof im Osnabrücker Stadtteil Eversburg renovierte Lena mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Familie den Ausstellungsraum einer ehemaligen Polsterei. Wer den Raum heute betritt, kann kaum glauben, dass es hier vor einigen Monaten noch nicht einmal fließendes Wasser gab. Nun glänzt die kleine Backstube jedoch nur so vor lauter Edelstahl und auf einer Schiefertafel liest man “Konditorei Bächstädt – Die Kalorienmanufaktur”.

Die Kuchenbox

Lena hat leicht untertrieben als sie uns im Vorgespräch sagte, dass sie “ein paar Kleinigkeiten” zusammenstellen werde. Als wir die Kuchenbox abholen und einen Blick unter den Deckel werfen, ist die Pappbox gut gefüllt mit allerhand süßer Törtchen, Keksen und dem ein oder anderen Kuchen am Stiel. Ein paar der Leckereien kennen wir. Portugiesische Pastéis de Nata liegen neben Mandelhörnchen, doch dann sind da noch riesige Kekse, sahnige Törtchen und wunderschön verzierte Kugeln, die wir so noch nie gesehen haben. Highlight ist natürlich der sogenannte “Cakesicle” überzogen mit Schokolade, auf dem in weißer Schrift “OsnabrueckBESTEN.de” zu lesen ist. Keine Frage, diese Leckereien sind unheimlich fotogen und machen sich auf unseren neuen Tellern (bereitgestellt von der Manufaktur Eckenbach) unglaublich gut!

Doch dem Heißhunger unserer Redaktion halten diese wunderschönen Köstlichkeiten nicht stand. Mit einem heißen Kaffee probieren wir uns durch Lenas Sortiment und verstehen mit jedem Bissen, was sie meint, wenn sie sagt, dass sie Tradition mit modernen Ideen verbinden möchte. Die Käsesahne schmeckt wie beim leckeren Kaffeekränzchen mit der Oma, während der Brownie mit Erdnuss und die Brookies, eine Mischung aus Keks und Brownie, eine tolle Abwechslung zum Törtchen sind. Auch das Zitronenmousse kommt durch den leichten und besonders frischen Geschmack sehr gut an und ein Cakepop – der Kuchen am Stiel – wird sogar noch mit einem Bissen verspeist als wir eigentlich schon gar nicht mehr essen können.

Lenas Kuchenkreationen sind das ultimative Nonplusultra an unserem Küchentisch und wir freuen uns, dass die Osnabrücker Konditorin für die Zukunft genau solche Kuchenboxen zur Bestellung anbieten möchte. Neben tollen Hochzeitstorten, beliebten Frankfurter Kränzen und den einmaligen Baumkuchen, für die Lena bereits bekannt ist, könnt ihr euch damit auch abseits von Familienfeiern von Lenas Backkünsten überzeugen. Diese sogenannten “LazySundayBoxen” kann man dann für das Wochenende vorbestellen und muss sich keine extra Mühe für die Kaffeegäste machen. Ein toller Einfall, der das Wochenende in Osnabrück noch ein wenig besonderer macht!

Das könnte Euch auch interessieren


Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER
Werbung 30MinutenPFEFFER