Skip to main content
STADTGespräch Anzeige

Sommer, Sonne, Dümmer – Der Marissa Ferienpark!

Urlaub um die Ecke: Der Marissa Ferienpark am Dümmer bietet Osnabrückerinnen und Osnabrückern einen traumhaften Ort zum Entspannen. Mit einer Anreise von unter einer Stunde bleibt nämlich viel mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Urlaub. Sommer, Sonne und Strand liegen mit dem Marissa Ferienpark quasi in der Nachbarschaft. Auch wir wollten den Urlaubsort deswegen ein bisschen besser kennenlernen. Kurzerhand haben wir daher unser Team eingepackt und uns auf den Weg nach Lembruch gemacht. Unseren Eindruck verraten wir euch in diesem STADTGespräch!

Urlaub vor der Haustür

Sommer, Sonne, Dümmer! Ja, richtig gelesen: Wir haben unseren Schreibtisch in Osnabrück für ein Wochenende auf dem Strandstuhl im Marissa Ferienpark eingetauscht. Bei BESTEM Wetter kommen wir auf dem Gelände des Ferienparks an und fühlen uns direkt in ein anderes Land versetzt. Denn die, die von uns schon mal im Dänemark-Urlaub waren, erkennen bei der Ankunft gewisse Parallelen. Die 480 Ferienwohnungen befinden sich in modernen Häusern in Beige- und Grüntönen. Alles neu, alles clean und trotzdem einladend. Die Rezeption erinnert mit ihrem Industrie-Charakter an einen Schiffscontainer, der innen mit hellem Holz ausgestattet ist. Auf einer begrünten Fläche strahlt uns das Marissa-Logo entgegen. Nach einem freundlichen Gespräch befinden wir uns auf dem Weg zu unserem Ferienhaus. Gebucht ist ein Haus Typ M mit drei Schlafzimmern und ausreichend Platz für unser Team. Unser Spaziergang führt uns vorbei an zahlreichen Ferienhäusern. Auf vielen Terrassen und Balkonen wurde es sich schon bequem gemacht. Hier hängt ein Strandtuch über dem grünen Terrassenstuhl, dort wird der Pool mit einem Sekt in der Hand eingeweiht. Und überall ein freundliches “Hallo” im Vorbeigehen.

Wir erreichen unser Ferienhaus und öffnen neugierig die Tür. Hier werden wir also unsere nächste Zeit verbringen – quasi eine Workation, also ein Mix aus Arbeit und Freizeit. Beim Betreten stellen einige erstmal ihr Gepäck im hellen Flur ab und machen sich ein Bild von Sauna und dem außen gelegenen Whirlpool, während andere sich auf die gemütliche Couch fallen lassen oder den Weg auf die Terrasse finden. Im Marissa Ferienpark lässt es sich entspannen – ach ja, und in unserem Fall natürlich auch arbeiten.

Zwischen Whirlpool und Strand

Doch erstmal muss natürlich die Gegend erkundet werden. Unser Ferienhaus liegt inmitten von weiteren Häusern derselben Größe, doch auch einige Ferienwohnung in größeren Gebäudekomplexen liegen vor unserer Haustür. Ein Stück weiter entlang eines Outdoor-Gyms und in der Nähe eines schattigen Spielplatzes schauen wir auf größere Häuser mit eigenem Pool. Hier kann man auf Strandliegen in der Hitze braten und sich danach im innen gelegenen Pool erfrischen. Und sollte man keine Lust auf Rumliegen haben, gibt es nur einige Meter weiter ein Basketballfeld und drumherum einen Skatepark. Diese sind frei zugänglich und bei unserem Besuch tummeln sich dort einige mutige Kids mit ihren Scootern. Wer nicht mit zu viel Gepäck in den Urlaub fahren möchte, kann sich übrigens Skateboards oder die etwas weniger waghalsigen Basketbälle vor Ort leihen. Ebenso gibt es Fahrräder, die man sich nur wenige Meter weiter für einen Ausflug mieten kann.

Vom Fahrradverleih aus können wir nun auch schon das Wasser sehen. Vorbei am Pizza Take-away, der kleinen Boutique und dem Mezzomar Buffet schlendern wir jetzt also Richtung Strand. Und was für ein Strand! Feiner Sand, blaues Meer und bunte Strandmuscheln für die dutzenden Badegäste tun sich vor unseren Augen auf. Im Hintergrund erkennen wir die zahlreichen Segelboote in der Marina und die Seesauna am Ende des Holzsteges, im Vordergrund sehen wir grünes Schilfrohr. Dümmer oder Sylter Traumstrand – wirklich unterscheiden können wir hier nicht mehr. Im aufgewärmten Sand platzieren wir unsere knallroten Sonnenstühle. Jetzt kann das Wochenende beginnen!

Natur

Naturschutz wird am Dümmer großgeschrieben. Auch der Marissa Ferienpark möchte das Bild des Naherholungsgebiet erhalten und fügt sich in diese Umwelt ein.

Erholung

Erholung kann für jeden und jede unterschiedlich aussehen. Deswegen gibt es im Marissa Ferienpark vielseitige Angebote vom Spa bis hin zum Sport.

Lifestyle

Der Marissa Ferienpark trifft den Zahn der Zeit. Die Ferienhäuser wirken stylisch und zeitgemäß, das Gelände bietet Abwechslung – ohne dabei extravagant sein zu wollen.

Urlaub für Groß und Klein

Bei unserem kleinen Spaziergang vom Ferienhaus bis zum Strand konnten wir bereits einige Vorzüge des Marissa Ferienparks miterleben. Entspannung und sportliche Abwechslung liegen im Park ganz nah beieinander – und das für jedes Alter. Sei es der große Spielplatz unter schattigem Eichenlaub und der moderne Sportplatz mit Skatepark für die Kinder – oder aber der Fahrrad- und Wassersportverleih für die Erwachsenen.

Dazu findet man in der Nähe des Strandes auch mehrere Spots für den Riesenhunger nach dem Sport. Das Mezzomar bietet mit ganzen drei Restaurants auf dem Gelände für jeden Hunger das passende Gericht. Ob Pizza to go, Cocktails in der Beachbar oder ein üppiges Buffet – im Marissa Ferienpark habt ihr die Wahl, was und wo ihr essen möchtet. Außerdem findet ihr im Daily’s – einem Backshop mit Kiosk – die BESTEN Snacks für den Nachmittag am Strand.

Auch der Spa-Bereich kann in Zukunft mit Abwechslung punkten. Während die Seesauna bereits zu muckeligen Stunden mit Meerblick und entspannendem Ambiente im Ruheraum einlädt, gibt es ab Herbst mit einem neuen Spa-Bereich noch mehr Möglichkeiten, den Urlaub am Dümmer zu genießen.

Erfahrt hier noch mehr über das Resort!

Den Dümmer neu erleben

Der Marissa Ferienpark bringt frischen Wind an den Dümmer – ohne diesen dabei komplett umkrempeln zu wollen. Stattdessen bietet das Projekt Menschen aus dem Umland und von weiter weg neue Möglichkeiten, den Dümmer besser kennenzulernen. Vom Jahresurlaub über den Wochenendausflug bis zum Tagestrip ist im Ferienpark alles möglich. Die verschiedenen Ferienwohnungen bieten sowohl Einzelpersonen als auch Familien die Möglichkeit, am Dümmer runterzukommen. Die hochwertige Ausstattung der Ferienwohnungen ist dabei ganz im dänischen Stil. Die zeitgemäßen Möbel stammen zum Teil sogar von dänischen Herstellenden. Das ist nicht nur – aber eben auch – der Fall, weil die Geschäftsführer aus Dänemark kommen. Heimatland und Ferienort werden am Dümmer also kombiniert. Kein Wunder also, dass wir bei unserem Besuch direkt an die dänischen Dünen denken mussten.

Mehr zur Idee und dem Team hinter dem Projekt findet ihr hier!

Der Marissa Ferienpark als Event-Location

Ab September gibt es im Marissa Ferienpark ein weiteres Highlight! Denn dann wird auch das Konferenz- und Tagungscenter fertiggestellt. In Zukunft sollen dort auch größere Veranstaltungen für die ganze Region stattfinden.

Der Veranstaltungskalender des Ferienparks ist jedoch auch jetzt schon prall gefüllt. Mit spannenden Erlebniswochen, Yogakursen und einer Regatta wird es euch im Dümmer-Urlaub sicherlich nie langweilig.

Mehr über die Zukunft des Marissa Ferienparks findet ihr hier!

Das könnte dich auch interessieren


BESTENListe
Frau mit Handy in der Hand auf einem Sofa sitzend und einen Podcast hörend
BESTENListe
Frau dabei einen Blumenstrauß zu binden