17. März 2020

Malen mal anders: Beschäftigungsideen für Selbst-Quarantäne mit Kids

[unbezahlte Werbung] Was tun, wenn die Kleinsten nun für eine längere Zeit zuhause bleiben, weil Schule und Kindergarten ihre Pforten geschlossen haben? Um den Wissensdurst und Tatendrang der Junioren auch in den eigenen vier Wänden stillen zu können, haben wir ein paar Aktivitäten zum spielerischen Lernen für eure Familie herausgesucht.

Macht eure Wohnung zum Atelier! Ein kleines Bild mit Buntstiften ist leicht gemalt, aber wir wäre es mit einem größeren Format. Zwar braucht ein großes Kunstwerk auch ein wenig mehr Vorbereitungszeit, aber die Investition lohnt sich, wenn gemeinsam über mehrere Stunden ein Projekt verwirklicht wird. Schafft euch Platz, bedeckt den Boden vorsorglich mit Folie (denn ein großes Bild, bedeutet auch große Kleckereien) und klebt so viel Papier wie möglich zusammen bis ihr vor einer riesengroßen Leinwand steht. Die Vorbereitung klappt natürlich viel besser, wenn alle Malerinnen und Maler mithelfen.

Danach geht es an das künstlerische Verwirklichen. Fangt in den Ecken an und malt weitläufige Muster in bunten Farben. Der Kreativität von Groß und Klein sind hier keine Grenzen gesetzt. Je näher man jedoch an das Gemälde in der Nachbarecke kommt, desto mehr muss man sich absprechen. Hier ist Teamwork gefragt, um gemeinsam sein Kunstwerk à la Van Gogh zu beenden. Also schnappt euch die Pinsel und los geht’s!

 

– Entdeckt von Meike und Corinna von OsnabrueckBESTEN.de –