Skip to main content
TYPISCHOsnabrück

ZwischenZeit 4.0 – handgemachtes aus Osnabrück

Es ist endlich wieder soweit: Der Pop-Up-Store “ZwischenZeit” geht in die vierte Runde! Vom 30. Oktober 2021 bis voraussichtlich Ende Februar suchen hier bunte, handgemachte Osnabrücker Kunstwerke ein neues Zuhause! Immer freitags und samstags von 9 bis 18 Uhr öffnet der Store seine Türen für euch!

“Zwischenzeit” Osnabrück geht in die vierte Runde

Seit 2018 bietet das Pop-Up-Projekt von Simone Brüggemann und Martina Schulte eine Ladefläche für Handgemachtes von Osnabrücker KünstlerInnen. Nachdem der Store zuletzt an der Kamp-Promenade beheimatet war, befindet sich die jetzige Ausgabe am historischen Markt mitten in der wunderschönen Altstadt. Genauer gesagt residiert der Store im ehemaligen Gebäude des traditionsreichen Kerzenladens “Kerzen Bücker”, der im Juni 2021 nach 156-jährigen Bestehen seine Türen schloss. Dieser Leerstand kam nun dem Pop-Up-Store zugute, der sich hier zwischenzeitlich einmieten darf. Im Gegensatz zu den vorherigen Standorten, kann die “Zwischenzeit” hier gleich zwei Räume nutzen: Das kleine Ladenlokal und den hinteren Geschäftsbereich. So könnt ihr ausgiebig das breite Sortiment bestaunen und zahlreiche tolle Stücke erwerben.

Einzigartiges Herzensprojekt

Schon auf den ersten Blick wirkt der Store bunt, kreativ, fröhlich, frisch und alles andere als gewöhnlich. Dieses Mal haben es ganze neun regionale Label in das kleine Lädchen geschafft.

Die Marken “Dümmerkind” und “Studio Rosenrot” von Simone Brüggemann verwerten alte LKW-Planen und Surfsegel aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren, um daraus einzigartige Taschen und Rucksäcke für Groß und Klein herzustellen. So werden Nostalgie und Nachhaltigkeit perfekt verbunden. Daneben bietet euch der Store die farbenfrohen Kunstwerke von “Miene Straten”. Die Osnabrückerin Martina Schulte ist der Kopf hinter dem Label und gleichzeitig Mitorganisatorin der “ZwischenZeit”. Sie stellt Osnabrücker Wahrzeichen in einer unverwechselbaren Weise dar: Sie bedruckt alte Papiere mit handgeschnitzten Linolstempeln oder einem Siebdruckverfahren. So reflektieren die bunt bedruckten Leinwände unsere gleichfalls farbenprächtige Stadt.

Auch die herrlichen veganen und plastikfreien Naturkosmetikprodukte von “CreamyCare” könnt ihr hier erwerben. Die “Glas- & Lederwerke” von Astrid Ottermann stellen wunderschön schillernde Ringe aus Glas für euch her. Das Label “Lieblingsding” upcycled aufgeschnittene Globen zu ausgefallenen Stehlampen. Mit vertreten ist auch die “Trödelscheune Westerhausen”, die euch mit wundervoll kuriosen Antiquitäten versorgt. Der “Lieblingsbuchmacher” Michael Beyer-Rother arbeitet alte Kinderbücher zu Notizbüchern oder Fotoalben um, und “Luises Lieblinge” bietet euch individuelle Accessoires.

Ihr merkt also, zwischen handgemachten, individuellen Taschen, Rucksäcken, Schmuck, Gürteln und dekorativen Artikeln findet ihr ganz sicher das ein oder andere Stück, das euch sofort ans Herz wachsen wird. Schließlich erzählt hier jedes Produkt seine ganz eigene außergewöhnliche Geschichte. In jeder Unterhaltung mit Simone und Martina wird ihre Leidenschaft deutlich. Sie lieben es einfach, mit euch ins Gespräch zu kommen und von den BESTEN Osnabrücker Produkten zu erzählen.
Besonders in der kommenden Weihnachtszeit hoffen die Inhaberinnen auf eine Wechselwirkung mit dem Weihnachtsmarkt.

Das könnte Euch auch interessieren