Skip to main content
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück

ZWISCHENZEIT 1.0

Kaum ein Lädchen verkörpert das Herz von Osnabrück so authentisch, wie der zitronig-frische Pop-Up-Store “Zwischenzeit”, in der Theaterpassage. Zehn Künstler, alle aus Osnabrück und der Umgebung präsentieren unzählige Lieblingsstücke und suchen neue, stolze Besitzer dafür! Seit dem 6. September öffnet der Pop-Up-Store immer freitags und samstags von 9 bis 18 Uhr seine Türen für euch!

Handgemachte Einzelstücke

Wenn sich zwölf kreative Labels verbinden, kommt etwas Buntes dabei heraus. Genau das könnt ihr gerade in der Theaterpassage beobachten. Hier haben wir am vergangenen Wochenende handgemachte Einzelstücke von Künstlern aus Osnabrück und der Umgebung in einem liebevoll eingerichteten Ladengeschäft für euch entdeckt. Hübsch drapiert könnte der Laden eigentlich genauso bleiben – das ist aber nicht der Fall – Alles in das ihr euch dort verliebt, dürft ihr erwerben und direkt mit nach Hause nehmen!

Wenn ihr also ein besonderes Stück für euer Zuhause oder ein Geschenk für die BESTE Freundin sucht: bei den Jungs und Mädels mit Vitamin Z findet ihr garantiert etwas Einzigartiges! Die rustikalen Möbel im Geschäft stammen aus der Trödelscheune Melle, die Schönheiten aus Leder hat Nahtiv hergestellt, die vegane Naturkosmetik kommt von der Manufaktur CreamyCare. Wohlig warm wird es mit Accessoires von Süßstoff.

Besonders hübsch ist auch der Schmuck der Blütenparade oder die blumigen Karten von BLuOMO – aber auch die Accessoires von Lieblingsding springen uns sofort ins Auge. Im hinteren Bereich entdecken wir echte Upcycling-Taschen aus Surfsegeln von DümmerKIND und die Taschen aus recycletem Leder aus dem Eigenart Atelier.

„Heimat shoppen“

Ein sehr persönliches Geschenk, könnten auch die Notizbücher mit einem Einband aus einem alten Kinderbucheinband vom Lieblingsbuchmacher oder die handgearbeiteten Drucke von Miene Straten sein. Straten lässt besondere Sehenswürdigkeiten aus Osnabrück in bunten Farben als Drucke erstrahlen.

Die zauberhaften Künstlerinnen Martina Schulte und Simone Brüggemann berichten uns, dass ihre „Zwischenzeit“ nur durch die Aktion „Heimat shoppen“ der IHK und insbesondere Christine Rother (Wirtschaftsförderung 4.0) möglich wurde. Mit der Übernahme der Mietkosten setzte auch die Volksbank durch Vorstand Heiko Engelhard, einen weiteren wichtigen Baustein.

Am 23. Dezember endet die „Zwischenzeit“ und der bunte Laden schließt leider vorerst seine Türen. Deswegen raten wir euch: nutzt die Chance und ergattert ein außergewöhnlich schönes Stück aus Osnabrück.

unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
Lars Meyer Lotta&Emil
Innenstadt

LOTTA&EMIL

unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
Nähmaschine näht Masken
unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück
Innenstadt

NAHTIV

unbezahlte Werbung TYPISCHOsnabrück